Fehler beim rasieren
Fehler beim rasieren

Du kommst aus der Dusche greifst nach dem Rasierschaum und dem Rasierer – Und jetzt Stop denke kurz darüber nach: Wie rasiert du deine Achseln? Die meisten von uns tendieren dazu, sich mit wiederholten Strichen von oben nach unten (oder andersherum) zu rasieren, bis alle glatt ist. Laut Dermatologen ist genau das der Grund, warum wir immer wieder lästige eingewachsene Haare und Rasurbrand bekommen. 

Was du stattdessen tun solltest: Zieh die Achselhöhle mit einer Hand straff und mit der anderen rasierst du in einem “X” Muster. Das gibt dir dir die Möglichkeit große Flächen zu rasieren und gleichzeitig Hautirritationen zu vermeiden.

Warum das funktioniert: Während Haare an den Armen und den Beinen dazu neigen, in eine Richtung zu wachsen, wachsen die Haare unter deinen Armen in einem Wirbel Muster (in alle Richtungen). Wenn du dich in einem X-Muster rasierst, “erwischst” du mehr Haare, das bedeutet, dass du mit den Klingen weniger Wischbewegungen über die Haut machen musst musst. Also wenn du das nächste mal deine Achseln rasierst, markier die Stelle mit einem X.